medo.check Physiotherapie Software – Test, Erfahrungen & Bewertung

Auf dieser Seite informieren wir euch umfassend über Physio-Software medo.check von der Heidötting & Winter GbR.

Bei uns kommen alle Seiten zu Wort:

  • Nutzer von medo.check, die durch den Test im täglichen Praxis-Alltag bereits Erfahrungen mit der Software gemacht haben
  • Der Hersteller selbst: Die Heidötting & Winter GbR
  • Wir als unabhängiges Vergleichsportal führen schließlich eine abschließende & objektive Bewertung durch

Mit den folgenden Inhalten möchten wir dazu beitragen, dass ihr euch ein gutes Bild von medo.check machen könnt, um entscheiden zu können, ob diese Software-Lösung für eure Physiotherapie-Praxis in Frage kommt.

Zum Überblick über die verschiedenen Anbieter von Praxissoftware für Physiotherapeuten

medo.check: Interview mit dem Hersteller der Software

medocheck Physio Software Logo
Copyright © medo.check® – Heidötting & Winter GbR / Quelle: medocheck.com

Der Software-Hersteller, die Heidötting & Winter GbR, beantwortet 42 Fragen zu seiner Praxissoftware-Lösung für Physiotherapeuten, medo.check (Homepage):

Fragen zur Technik

Fragen zur Technik

  1. Handelt es sich um eine Web-Applikation oder eine Installations-Software? Oder gibt es beide Varianten? Falls es beide Varianten gibt, bitte auch auf die Unterschiede eingehen (entweder direkt in dieser Antwort oder immer an den Stellen im Fragebogen, wo unterschiedliche Antworten erforderlich wären).

Grundsätzlich muss bei der medo.check Softwarelösungen zwischen dem Anwenderbereich und Kundenbereich (Kunden unserer Kunden) unterschieden werden.

Der Anwenderbereich wird als Windows Installations-Software und seit dem 01.10.2023 auch als online Anwendung (Browserversion) angeboten.

Die Browserversion besteht aus einem leistungsstarken CRM Verwaltungskern „medo.core“ und 4 Erweiterungsmodulen (zukünftig 6), die je nach Anforderung dazu gebucht werden können.

Die Windows Installations-Software werden wir auch zukünftig anbieten, da beide Lösungen ihre Vor- und Nachteile haben. So haben wir z.B. zahlreiche Kunden, für die aus Gründen der Datensicherheit und Konzernvorgabe eine online Lösung nicht akzeptabel ist. Auch bei Anwendern, die viel mobil unterwegs sind, ist leider immer noch zu berücksichtigen, dass wir eine mangelhafte Internetabdeckung in Deutschland haben und die online Lösung nur so gut sein kann, wie das vorhandene Internet. Daher ist unsere Strategie noch einige Jahre zweigleisig zu
fahren. Es wird also die nächsten Jahre eine offline und online Version zur Auswahl stehen.

Die medo.coach Kunden App, ist eine „wirkliche“ App die im Apple Store und im
GooglePlay Store für Mobilgeräte und Tablets zum Download bereit stehen.

Die medo.check Produkt-Welt (medo.core und medo.coach)
  1. Kann die Software auch auf mobilen Endgeräten genutzt werden (Handy / Tablet)? Gibt es hierbei Einschränkungen? Was muss beachtet werden?

Ja. Die Installations-Software ist eine Windows- Software und benötigt daher mindestens ein Windows-Tablet, bei der neuen medo.check online Welt ist jedoch die einzige Anforderung, dass auf dem Endgerät Internet und ein Browser zur Verfügung steht. Die medo.coach App läuft auf allen mobilen Endgeräten. Zusätzlich gibt es eine progressive Web-App für die Anwender. Mit dieser können die wichtigsten medo.core Funktionen, wie Chat, Termine, Aufgaben etc. über das Smartphone genutzt werden.

  1. Was ist bei der Nutzung mehrerer Geräte gleichzeitig zu beachten?
    • Welche Probleme / Einschränkungen können hier auftreten (doppelte Terminvergaben…?) und wie werden sie verhindert?

medo.check ist sowohl als offline, wie auch als online Anwendung netzwerkfähig und bietet bei Mehrfacharbeitsplatzanwendung eine saubere Synchronisation.
Darüber hinaus gibt es für Kunden mit mehreren Standorten, eine Standortverwaltung, die es ermöglicht medo.check Daten standortübergreifend zentral zu verwalten.

Es wurden bereits erfolgreich Kundenlösungen mit bis zu 115 Standorten und über 600 Rechnern umgesetzt. Bei der Windows Version findet die Vernetzung über einen angebotenen Cloud Service statt. Die Online-Lösung ist als Webapplikation automatisch synchronisiert. Hier werden modernste Lösungen eingesetzt, um Daten direkt im Hintergrund zu aktualisieren und im Browser anzuzeigen.

So kann auch ohne einen Reload durchzuführen sichergestellt werden, dass die angezeigten Daten auch aktuell sind und keine Termine doppelt vergeben werden.

  1. Welche technische Ausrüstung wird vorausgesetzt, damit die Software läuft?
    • Bestimmte Geräte?
    • Bestimmte Betriebssysteme?
    • Bestimmte Web-Browser?

Bzgl. der (Geräte-)Systemanforderungen für unsere Installations-Software:

  • Windows kompatibler PC: Windows11 oder Windows10 (32bit oder 64bit),
  • 2 GHz CPU, 8 GB RAM, 2 GB freier Festplattenspeicher
  • Bildschirmauflösung mindestens 1280×720 Bildpunkten (empfohlen wird: Full HD) True Color (min. 24 Bit/Pixel)
  • Systemvoraussetzungen unter MAC OS (zusätzlich zu Windows): virtuelle Maschine + MS Windows Version oder Partitionierung mittels Bootcamp + MS Windows Version. Es gelten weiter die Systemvoraussetzungen für Windows.
  • Bei der Nutzung der Installationsversion auf einem Tablet, wird ein Windows-Tablet , Systemvoraussetzungen wie zuvor, insbesondere wird aber Windows RT nicht unterstützt.

Bzgl. der Betriebssysteme:

Unsere Installations- Software ist eine Windows Anwendung- wird aber von 30% unserer Kunden, über eine Virtualisierungssoftware auch unter IOs genutzt. Es wird Windows 10 oder Windows 11 benötigt, technisch ist ein Einsatz ab Windows 7 denkbar, aufgrund des ausgelaufenen Supports kann das aus Datenschutzgründen aber nicht empfohlen werden. Die online Anwendung ist Betriebssystem unabhängig.

Bzgl. der Web-Browser:

Empfohlen werden die Browser Chrome, Edge, oder Safari. Die Funktionalität unter Firefox kann im Einzelfall eingeschränkt sein.

  1. Kann auch offline mit der Software gearbeitet werden? Gibt es hierbei Einschränkungen? Was muss beachtet werden?
  • Eine lokale Installation der Installations- Software ist immer unabhängig vom Internet und daher immer einsetzbar. Das gilt auch für Arbeitsgruppen basierend auf einem innerbetrieblichen Netzwerk mit lokalem Server. Diese Arbeitsweise ist auch zu empfehlen, wenn medo.check Türöffnungssystem einsetzte, damit diese auch bei Ausfall des Internets weiterhin funktioniert
  • Die online Version kann logischerweise nicht offline genutzt werden. Hier ist ein ausreichender Internetzugriff nötig. Laptops z.B. können via Hotspot auf dem Handy mit Internet versorgt werden.
  1. Wie wird die Datensicherheit sichergestellt?
    • Wo werden die Daten gespeichert?
    • Wie unterscheidet sich die Software von vergleichbaren Produkten in puncto Datensicherheit?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Datensicherheit anmerken?

Wo werden die Daten gespeichert?
Bei der offline Version liegen die Daten lokal beim Kunden, hier ist der Kunde für die Datensicherheit seines Systems verantwortlich.
Alle unsere Online Dienstleister zum Betrieb der medo.coach App oder der medo.core Onlinelösung unterliegen der DSGVO Richtlinie. Als Serverstandorte ist, wenn möglich, immer Deutschland gewählt. In einigen Fällen ist es ein EU Standort.

Wie unterscheidet sich die Software von vergleichbaren Produkten in puncto Datensicherheit?
Der Kunde kann sehr weitgehend selbst entscheiden, ob er eine eigene Infrastruktur mit eigenen Sicherheitsstandards nutzen will. Gerade im Bereich Firmenfitness ist diese Punkt wichtig, weil medo.check in punkto Datensicherheit komplett in abgeschottete Bereich der Firmennetzwerke integriert werden kann.

Was wir sonst noch zum Thema Datensicherheit anmerken möchten:

Für die Online Komponenten gilt: Alle Daten werden verschlüsselt gespeichert und sind bei Einbruch in die Hauptdatenbank nicht einsehbar. Sämtliche Daten werden mit aktuellen SSL Verschlüsselungsverfahren übertragen. Alte Geräte, die nur SSL 1 unterstützen, werden leider von der Nutzung ausgeschlossen. Damit erfüllen medo.core und medo.check die geforderten Sicherheiststandards.

  1. Wie ist der Umgang mit Updates?
    • Wie regelmäßig kommen Updates?
    • Wie erfährt der Nutzer von den Updates?
    • Kommen noch Funktionserweiterungen/-veränderungen oder lediglich etwaige Bug-Fixes oder Reaktionen auf gesetzliche Änderungen?
    • Was ist, wenn man die Updates nicht macht?
    • Wie einfach ist es für einen technisch wenig affinen Anwender, die Updates durchzuführen?
    • Wie kann man als Nutzer sicherstellen, dass es sich um ein offizielles Update handelt (und nicht um einen potenziellen Betrüger)?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Updates anmerken?

Wie regelmäßig kommen Updates?

Auf das Jahr gerechnet, veröffentlichen wir ca. 4 Updates, also im Schnitt alle 3 Monate 1 Update. Bugfixes erscheinen nach Bedarf innerhalb weniger Tage. Die Online-Version wird serverseitig aktualisiert, so dass Bugfixes wie auch Funktionsupdates ohne Zutun des Kunden aktiv werden.

Wie erfährt der Nutzer von den Updates?

Beim Start der Installations-Version, Kundennewsletter, über einen Newsfeed wird die Info innerhalb der Software angezeigt, Webseite, Social Media (Facebook, Instagram und Linkedin), Anzeige Popup, es liegt ein neues Update vor!“ Die Online-Version wird serverseitig ohne Zutun des Kunden aktuell gehalten.

Kommen noch Funktionserweiterungen/-veränderungen oder lediglich etwaige Bug-Fixes oder Reaktionen auf gesetzliche Änderungen?

Unsere Updates sind immer eine gute Mischung aus Performance Optimierungen, kleineren Patches und neuen Funktionen

Was ist, wenn man die Updates nicht macht?

Bei der online Version werden die Optimierungen und Funktionserweiterungen automatisch eingespielt. Hier muss der Kunde nichts tun. Bei unserer offline Version muss die Updateroutine aktiv ausgelöst werden. Mehr muss der Kunde nicht tun. Sollte es sich mal um eine Sicherheitslücke und/oder ein betriebssystemabhängiges Update handeln, wird gesondert darauf hingewiesen. Wird ein Update ausgelassen entfallen die neuen Funktionen und Bugfixes. Kunden sollten bei Problemen vor Supportterminen immer alle Updates durchführen. Unser Support weist entsprechend darauf hin.

Wie einfach ist es für einen technisch wenig affinen Anwender, die Updates durchzuführen?

Bei der Installations-Version wird das Update nach vorheriger Frage vollautomatisch durchgeführt. Es werden aber ggf. entsprechende Windows-Rechte benötigt. Die Online-Version wird ohne Zutun des Anwenders aktualisiert.

Wie kann man als Nutzer sicherstellen, dass es sich um ein offizielles Update handelt (und nicht um einen potenziellen Betrüger)?

Bei der Installationsversion wird das Update ausschließlich über einen medo.check Server heruntergeladen. IT-Sicherheits-Lösungen, die IP-Spoofing oder DNS-Spoofing verhindern, also eine aktuelle Antivirus-Suite, sollten für den Rechner-Betrieb im Gesundheits- und Fitness-Bereich selbstverständlich sein.
Bei der online Version werden die Updates von uns/serverseitig eingespielt und daher besteht hier auch keine Gefahr von Missbrauch

Was wir sonst noch zum Thema Updates anmerken möchten:

„Unsere Kunden sind unsere besten Entwickler“! Wünsche und Verbesserungsvorschläge sind uns extrem wichtig und werden regelmäßig analysiert und ausgewertet, um zu schauen welche Anregungen und Weiterentwicklungen wir im Interesse unserer zahlreichen Kunden umsetzen. Im Vordergrund steht dabei nicht ausschließlich die Anzahl Anfragen nach einem Feature, sondern eine Einschätzung des Nutzens wenigstens für eine bestimmte Anwendergruppe.

  1. Welche Möglichkeiten hat man, Backups (Datensicherungen) zu machen?
    • Was genau kann mit den Backups gesichert werden?
    • Wo kann man diese Backups ablegen?
    • Wird der Nutzer aktiv erinnert/aufgefordert, Backups zu machen?
    • Wie einfach ist es für einen technisch wenig affinen Anwender, die Backups zu machen?
    • Wie können die erstellten Backups im Fall der Fälle wiederhergestellt werden?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Backups anmerken?

Was genau kann mit den Backups gesichert werden?

  • Kunden mit der Installations-Version bestimmen den Ablageort des Datenbestands selbst. Wir unterstützen mit Anleitungen und Beratung bei der Erstellung eines individuellen, praktisch umsetzbaren und zeitgemäßen Backup-Konzepts. Gesichert wird damit der gesamte Datenbestand inklusive Konfigurationsdaten, was sich teils auch auf die Konfiguration der Hardware-Anbindung erstreckt.
  • Installations-Version mit Cloud: Der komplette Datenbestand im Server wird durch medo.check nächtlich gegen Verlust und Beschädigung gesichert, eine Teil-Rücksicherung nach einem Verlust durch Bedienfehler ist aber eine kostenpflichtige Dienstleistung.
  • Online-Version: Der Datenbestand wird gegen Verlust durch serverseitige Maßnahmen durch uns gesichert. Da die Sicherung immer die komplette Online-Welt betrifft, sind einzelne Daten nach Bedienfehler nicht wieder herstellbar.
  • Exportfunktionen erlauben es, Daten wie Kundenlisten, selbst erstelltes Übungsmaterial oder Anpassungen oder Check-Up-Daten zu exportieren.

Wo kann man diese Backups ablegen?
Wir beraten individuell über die korrekte Aufbewahrung und Absicherung von Backups.

Wird der Nutzer aktiv erinnert/aufgefordert, Backups zu machen?
Nutzer werden nicht aktiv erinnert. Jeder, der aber ein Backupkonzept hat, sollte eine nächtliche Sicherung seiner Systeme aktiv haben. In dieser sind dann mit unserer Hilfe auch die medo.check Daten integriert. Gerade mit Aufbewahrungsfristen im Gesundheitsbereich ist ein Betrieb einer Einrichtung ohne Sicherungskonzept grob fahrlässig.

Wie einfach ist es für einen technisch wenig affinen Anwender, die Backups zu machen?
Ein einfaches Backup eines lokalen Datenbestands kann per Klick und Wahl des Ablageorts ausgelöst werden. Ansonsten ist es Abhängig von der Infrastruktur des Kunden, ob diese einfache Funktion auf dem Server des Kunden zulässig und ausführbar ist.

Wie können die erstellten Backups im Fall der Fälle wiederhergestellt werden?
Unsere Backup-Anleitung deckt auch diesen Fall ab, je nach Infrastruktur des Kunden ist aber Mithilfe der Kunden-IT oder durch den medo.check-Support nötig. Bei einem lokalen Datenbestand können die Daten einfach von einem Sicherungsdatenträger zurückgespielt werden. Dennoch ist ein Anruf beim Support grundsätzlich anzuraten.

Was wir sonst noch zum Thema Backups anmerken möchten:
Wir weisen Kunden aktiv darauf hin, wie wichtig ein funktionierendes Backup-Konzept ist. Bei dessen Planung und Umsetzung beraten und unterstützen wir und wir leisten technische Hilfestellung in einem Rahmen, den unsere Konkurrenten häufig nicht leisten können

Fragen zur Praxisverwaltung

Fragen zur Praxisverwaltung

  1. Bitte schildern Sie, wie das Rezept-Management in Ihrer Software abgebildet wird und ggf. warum es sich Ihrer Meinung nach von vergleichbaren Produkten anderer Hersteller abhebt.
    • Automatische Einlesung der Daten oder manuell?
      • Wie genau werden die Daten eingelesen: Wird das Rezept gelesen oder der QR-Code darauf?
      • Was wird alles automatisch eingelesen und welche Prozesse werden angestoßen?
    • Erfolgt eine Rezept-Validierung bzw. Prüfung nach Heilmittelkatalog?
      • Wenn ja, wie?
      • Gibt es Daten zur Häufigkeit von Absetzungen mit Ihrer Software?
    • Verwaltung/Management der Zuzahlungen
      • Mahnwesen?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Rezept-Management anmerken?

Eine klassische Kassenabrechnung gibt es bei medo.check nicht. Weiteres wird unter dem Punkt Selbstzahler-Leistungen erläutert.

  1. Bitte schildern Sie, wie das Patienten-Management in Ihrer Software abgebildet wird und ggf. warum es sich Ihrer Meinung nach von vergleichbaren Produkten anderer Hersteller abhebt.
    • Kommunikation mit Patienten
    • Patienten-Historie
    • Elektronische Patientenakte (E-Akte)?
      • Was kann hier alles gespeichert werde? Auch Fotos/Scans/Röntgen-Bilder/Videos?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Patienten-Management anmerken?

Zur Kommunikation mit dem Patienten:

  • Hier haben wir ein sehr leistungsstarkes und hochmodernes Tool. Wir sind der Meinung „Kommunikation ist der zentrale Baustein für ein erfolgreiches Business“
  • Das beste und zentrale Kommunikationsmittel ist dabei die medo.coch App – es geht natürlich auch ohne App.
  • Betreuungsaufgaben werden durch zahlreiche Trigger und Bedingungen ausgelöst, wobei die Online-Version sich sogar mit externen Systemen koppeln lässt, um Betreuungsereignisse auszulösen.
  • Über den medo.core Kern können viele Bereiche der Kommunikation teil- und vollautomatisiert werden. Man kann zahlreiche Betreuungsstandards definieren, wann und wie soll z.B. welche Erinnerung oder Aufforderung erfolgen
  • Neue Dienstleistungen und Produkte können angeworben werden
  • Ein individuelles Chat-System erlaubt es, dem Kunden unkompliziert Fragen zu stellen oder auch, ihn durch gezielte und persönliche Ansprache zu motivieren.
  • Zu durchgeführten Trainings erfolgen Motivationssprüche und ein Trainingsfeedback wird an den Trainer übermittelt

Zur Patienten-Historie:

Jede relevante Aktion, jeder Kontakt, Termine und Anwesenheiten sowie sämtliche mit der App durchgeführten Trainings werden in der Kundenhistorie und im Trainingskalender dokumentiert.

Zur elektronischen Patientenakte (E-Akte):

  • Derzeit gibt es keine ePA-Funktionalität
  • Dokumente wie Befunde, etc. können als Dokumente im PDF- und gängigen Bildformaten gespeichert werden.

Was wir sonst noch zum Thema Patienten-Management anmerken möchten:

Ein ganz wichtiger und zentraler Baustein der medo.check Softwarelösungen, es ist wichtig die gesammelten Informationen der Patienten sinnvoll aufzubereiten und zielführend einzusetzen – Aus Patienten werden Kunden – Ich muss den Bedarf und die Probleme meiner Patienten kennen, dann kann ich sie gezielt mit Informationen versorgen und muss nicht „mit Schrot auf Spatzen schießen“. Da viele Physiotherapeuten logischerweise keine guten Verkäufer sind, brauchen sie ein leistungsstarkes Tool, das haben wir!!

  1. Bitte schildern Sie, wie das Mitarbeiter-Management in Ihrer Software abgebildet wird und ggf. warum es sich Ihrer Meinung nach von vergleichbaren Produkten anderer Hersteller abhebt.
    • Zeiterfassung
    • Urlaubsplanung
    • Gehälter / Benefits
    • Mitarbeiterprovisionen
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Mitarbeiter-Management anmerken?

Zeiterfassung & Urlaubsplanung bieten wir jeweils in der Online-Version an. Zudem lassen sich zahlreiche Mitarbeiter-Statistiken auswerten.

  1. Bitte schildern Sie, wie das Ressourcen-Management in Ihrer Software abgebildet wird und ggf. warum es sich Ihrer Meinung nach von vergleichbaren Produkten anderer Hersteller abhebt.
    • Vorhandensein / Verfügbarkeiten von Geräten
    • Raum-Therapeuten-Zuordnung
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Ressourcen-Management anmerken?

Ja, Verfügbarkeiten und Zuordnungen lassen sich gut darstellen, da dieser Bereich frei konfigurierbar ist. Somit sind sämtliche Ressourcen und eine saubere Ressourcenplanung abbildbar.

  1. Bitte schildern Sie, wie das Termin-Management in Ihrer Software abgebildet wird und ggf. warum es sich Ihrer Meinung nach von vergleichbaren Produkten anderer Hersteller abhebt.
    • Terminplanung
    • Ausdruck Terminzettel
    • Online-Terminbuchung
    • Benachrichtigung des Patienten (Erinnerung & Bestätigung) – per SMS/Mail?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Termin-Management anmerken?

Ja, all das ist sehr gut und einfach möglich, inkl. Erinnerungen per Mail sowie über die medo.coach App. Über die Trainer bzw. Therapeuten App hat man auch von unterwegs stets alle Termine im Überblick.

  1. Bitte schildern Sie, wie das Dokumenten-Management in Ihrer Software abgebildet wird und ggf. warum es sich Ihrer Meinung nach von vergleichbaren Produkten anderer Hersteller abhebt.
    • DMS (Dokumentenmanagement-System)?
    • Vorlagenmanagement
    • vorgespeicherte Dokumente & deren automatische Aktualisierung (ggf. aufgrund gesetzlicher Änderungen?)
    • Anlage eigener Dokumentenvorlagen/-masken
    • Individualisierung der Vorlagen
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Dokumenten-Management anmerken?

Ja, mit Ausnahme der automatischen Aktualisierungen ist dies alles vorhanden (Vorlagen-Individualisierung in der Online-Version per Platzhalter).

Fragen zur Abrechnung

Fragen zur Abrechnung

  1. Bietet die Software die Möglichkeit, über ein Abrechnungszentrum abzurechnen?
    • Wie ist dies konkret implementiert?
    • Gibt es ein bestimmtes Abrechnungszentrum, mit dem zusammengearbeitet werden muss, oder hat man freie Auswahl?
    • Gibt es in der Software eine Übersicht über die Zu- und Absetzungen, die man bekommen hat?
    • Werden Preislisten automatisch aktualisiert? Ist hierfür jeweils ein Update der Software nötig?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Abrechnung über Abrechnungszentren anmerken?

Haben wir nicht! – Es gibt aber Schnittstellen zu Kassenabrechnungssystemen

  1. Bietet die Software die Möglichkeit, direkt mit den Kostenträgern/Krankenkassen abzurechnen (Selbstabrechnung)?
    • Wie ist dies konkret implementiert?
    • Gibt es in der Software eine Übersicht über die Zu- und Absetzungen, die man bekommen hat?
    • Werden Preislisten automatisch aktualisiert? Ist hierfür jeweils ein Update der Software nötig?
    • Kostenträger-Management / Krankenkassen-Management
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Selbstabrechnung anmerken?

Haben wir nicht! – Es gibt aber Schnittstellen zu Kassenabrechnungssystemen

  1. Wie wird der Prozess der Abrechnung mit Privatpatienten und Selbstzahlern in der Software abgebildet und gemanagt?
    • Wie ist dies konkret implementiert?
    • Gibt es hierüber eine Übersicht, die man auch exportieren kann?
    • Wie funktioniert das Mahnwesen bzw. die Verwaltung der offenen Posten?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Abrechnung mit Privatpatienten und Selbstzahlern anmerken?

Es existiert ein komplettes Abrechnungstool für die Rechnungserstellung und Verwaltung.

Über eine Exportfunktion kann der Steuerberater leicht eingebunden werden.

Was das Mahnwesen angeht, werden überfällige Rechnung übersichtlich dargestellt. Zu jeder Rechnung können dann eine Zahlungserinnerung oder Rechnungen in verschiedenen Stufen erstellt werden. Säumniszuschläge können dem Rechnungsbetrag hinzugefügt werden. Eine Mahnung wird aus konfigurierbaren Texten dann automatisch erstellt und kann dem Empfänger optional direkt per E-mal oder der App zugestellt werden. Eine Anbindung an ein Inkassosystem ist nicht vorhanden.

Die Online-Version beinhaltet eine Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Stripe. Rechnungserstellung mit Rechnungs- und Briefpapiervorlage für Einzelbuchungen, Vertragsleistungen und Kontingente. Dazu Rabatte, etc. pp. Rechnungen können exportiert werden, ein Export nach DATEV-Standard folgt in Kürze. Das Mahnsystem beinhaltet Vorlagen und Leistungsbeschränkung.

  1. Welche weiteren Leistungen können abgerechnet werden?
    • Sektoraler Heilpraktiker?
    • Artikelverkauf?
    • Rehasport?
    • ..?

Ja, all das ist möglich!
Zudem kann man auch sämtliche anderen Dienstleistungen und Artikel anlegen: einzeln, als Kontingent oder als Kontingent gebunden an einen Vertrag.

Fragen zur Therapie

Fragen zur Therapie

  1. Inwiefern kann die Befundung durch die Software unterstützt werden?
    • Geleitete Anamnese & Befundung?
    • SOAP-Notizen?
    • Dokumentation der Befundung?
    • Interaktivität?
    • Sonstiges…?

Ja, es existieren Vorlagen für eine geleitete Anamnese & Befundung. Man kann aber auch sämtliche Fragebögen frei konfigurieren.

Auch SOAP-Notizen sind in einem neuen Checkup möglich.

Die Befundung kann zudem interaktiv und intuitiv dokumentiert werden.

Generell sind wir in diesem Bereich sehr umfangreich aufgestellt, da die Befundung der Ursprung von medo.check ist.

  1. Inwiefern unterstützt die Software bei der Erstellung von Therapieplänen?
    • Automatische Erstellung von Therapieplänen auf Basis der Befundung (oder Vorschläge/Anregungen)?
    • Dokumentation eines manuell erstellten Therapieplans?
    • Ausdruck für Patient?
    • Digitale Bereitstellung des Therapieplans auch für Patient?
    • Bereitstellung von Videos zur Veranschaulichung von Übungen?
    • ..?

Eine wesentliche Komponente der medo.check-Software ist die Trainingsplanung, deren flexible Auslegung es erlaubt, mit derselben Funktionalität Ernährungs- und Therapiepläne aufzustellen. Dazu werden Überschriften und Kommentarfunktionen sowie die selbst erstellte Übung als Container für Inhalte verwendet.

  1. Inwiefern unterstützt die Software bei der Erstellung der Behandlungs-Dokumentation?
    • Fortschritt-Notizen / Fortschrittsverfolgung?
    • Wie wird dem Anwender die Doku vereinfacht?
    • Textbausteine?
    • Sonstiges…?

Der Nutzer kann in einem gesonderten Bereich der Kundenakte Dokumentations-Einträge, Kommentare und Notizen aufnehmen.

  1. Bietet die Software die Möglichkeit für ein Patienten-Portal? Wenn ja, wie kann man als Patient darauf zugreifen & welche Funktionalitäten werden dort geboten?

Ja, wir haben ein Portal:

  • Basisfunktionen (Accountverwaltung, Adressänderung)
  • Trainingsstatistiken
  • Für den Kunden bereitgestellte Dokumente
  1. Bietet die Software die Möglichkeit der Fernbetreuung / Online-Betreuung der Patienten? Wenn ja, welche Möglichkeiten werden genau geboten?

Ja, über unser Portal und/oder über die medo.coach App

  1. Bietet die Software die Möglichkeit der Videotherapie / Teletherapie? Wenn ja, führen Sie gerne Näheres dazu hier aus.

Nein

  1. Ist eine Übungsbibliothek in der Software enthalten?
    • Wenn ja, wie viele Übungen sind dort enthalten?
    • Wie können dem Patienten die Übungen zugänglich gemacht bzw. gezeigt werden (Video / Ausdruck …)?
    • Können auch eigene Übungen angelegt werden?

Ja, es gibt 3300 hochwertige Übungen davon ca. 2800 mit Übungsvideo, mit richtigen Models und Experten im jeweiligen Trainingsbereich.

Der Patient kann über die medo.coach App oder per PDF / Ausdruck (hinterlegter Link / QR-Code) auf diese Übungen zugreifen.

Eigene Übungen inkl. Video können ebenfalls angelegt werden. Diese können zur besseren Übersicht über den Übungsbestand in eigenen Kategorien und Katalogen zusammengefasst werden.

Fragen zu Betriebswirtschaft / Finanzen

Fragen zu Betriebswirtschaft / Finanzen

  1. Inwiefern werden über die Software auch die Zahlungsströme gemanagt / verwaltet?
    • Bareinnahmen und -ausgaben
      • Zuordnung?
      • Kassenbuch?
    • EC-Zahlungen / Kreditkarte?
      • Was wird automatisch erfasst / Was wird manuell erfasst?
      • Zuordnung?
      • Integration eines Kartenlesers?
    • Verknüpfung zwischen Software & Bankkonto?
      • Automatische Zuordnung bei Zahlungseingängen per Überweisung?
    • Sonstige Zahlungen / Zahlungsmöglichkeiten?

Bareinnahmen können gebucht werden.

  1. Inwiefern ist die Lohnbuchhaltung in der Software integriert?
    • Kann die Lohnbuchhaltung direkt in der Software abgebildet werden?
    • Oder gibt es Schnittstellen (APIs) zu separaten Programmen für die Lohnbuchhaltung?
    • Was möchten Sie zum Thema Lohnbuchhaltung noch hinzufügen?

Nein.

  1. Inwiefern ist die Finanzbuchhaltung in der Software integriert?
    • Kann die Finanzbuchhaltung direkt in der Software abgebildet werden?
    • Oder gibt es Schnittstellen (APIs) zu separaten Programmen für die Finanzbuchhaltung?
    • Daten-Export an Steuerberater?
    • Was möchten Sie zum Thema Finanzbuchhaltung noch hinzufügen?

Export im Datev-Format in Kürze, Rechnungs-Export in Kurzform mit Datumsfilter (z.B. nach Monat).

  1. Welche weiteren Statistiken / Berichte können im Sinne eines Praxis-Controlling mit der Software ausgewertet werden?

Online-Version: Umsätze, zu erwartende Umsätze laufender Verträge.

Installations-Version:

  • Heatmap zur durchschnittlichen wöchentlichen Studio-Auslastung
  • Termin-Statistiken
  • Check-Up Auswertungen nach Kundenprofilen, Gruppen, Standorten
  • Kundenkontakte
Weitere Fragen zu medo.check

Weitere Fragen zu medo.check

  1. Für welche Zielmärkte ist die Software ausgelegt (Deutschland / Österreich / Schweiz)?

DACH-Raum und deutschsprachige Trainer, Praxen und Studios in Belgien, Niederlanden, Italien, etc.

  1. Mit welchem Kundenservice / Support können Anwender rechnen?
    • E-Mail-Support?
    • Call-Center / telefonischer Support?
    • Durchschnittliche Wartezeiten?
    • Fernwartung? (direktes Aufschalten des Supports auf den Anwender-Bildschirm, um Probleme zu lösen)
    • Sind es eigene Leute (Inhouse Support) oder externe Dienstleister?
    • Sonstiges…?

Eigenes Support Team mit Call-Center, Support Telefonisch, per Fernwartung und Email.

Durchschnittliche Wartezeit < 1 Min

Zudem Schulungs-Videos & buchbare Onboardings.

Konditionen

  1. Wie ist die Preisgestaltung der Software? – Bitte hier so konkret wie möglich sein.

Monatliche Lizenzgebühren je nach Funktionsumfang und Auslastung (Anzahl betreuter Kunden)

  • Durchschnittliche Lizenzgebühr in der Einzelanwendung liegt bei 49,00€mtl. zzgl. einmalige Onboardinggebühr
  • Durchschnittliche Lizenzgebühr für Standorte oder Mehrbenutzer Lizenzen liegt bei 169,00€mtl. zzgl. einmalige Onboardinggebühr
  1. Wie sind die Vertragslaufzeiten & Kündigungsfristen?

24 Monate Vertragslaufzeit, 12 Monate Verlängerung, Kündigung jeweils 3 Monate vor Ablauf.

Einfachheit des Software-Wechsels

  1. Gibt es eine kostenlose Testversion?
    • Welche Einschränkungen gibt es hier ggf.?
    • Wie lange kann man testen?

Aufgrund der maximalen Konfigurierbarkeit ist eine Testversion nicht sinnvoll. Wir bieten Interessenten eine individuelle, kostenlose Produktpräsentation, die bereits auf spezielle Kundenwünsche wie besondere Workflows oder spezielle Zielgruppen der Einrichtung eingeht.

  1. Inwiefern kann man aus der bislang verwendeten (Konkurrenz-)Software auf eine einfache Weise Daten übernehmen / importieren?

Installations-Version:

  • Import von CSV-Dateien mit Stammdaten sowie Bank- und soweit praktikabel Vertragsdaten.
  • Thedex-Schnittstelle – MAC Centerom, THEROG etc.
  • Aidoo-Schnittstelle

Online-Version:

Bei unserer Online Version gibt es viele Möglichkeiten des Datenaustauschs, angefangen von einem simplen .csv Datenimport bis hin zu sehr komplexen Schnittstellen.

  1. Gibt es einen „Wechsel-Service“ o.Ä., sodass den Praxisbetreibern die Arbeit, die mit der Umstellung der Software verbunden ist, abgenommen wird und der Software-Wechsel somit vereinfacht wird?

Nein

Gesetzliche Vorgaben

  1. Werden alle Vorgaben der DSGVO umgesetzt?
    • Ggf.: Was sind hierbei aus Ihrer Sicht besondere Herausforderungen?

Die Software arbeitet grundsätzlich DSGVO konform, der Nutzer muss deren Einhaltung aber vor allem in seinen Abläufen und Prozessen anstreben, d.h. insbesondere Datensicherheit / Backup (siehe dort), Schutz des Arbeitsplatzes vor Fremdzugriff, etc.

Wir legen jedem Kunden nahe, mit uns eine ADV-Vereinbarung zu treffen (nicht ausschließlich auf
Basis der von uns bereitgestellten Vorlage).

  1. Besteht ein Anschluss an die Telematik-Infrastruktur? Wenn nein, ab wann ist das vorgesehen?

Nein

User Experience

  1. Worauf haben Sie beim Design Ihrer Software (Optik der Oberfläche für den Anwender) besonders geachtet?

Hohe Konfigurierbarkeit und Anpassbarkeit. Die Software soll sich an Angebote, Prozesse und Kundenstruktur des Nutzers anpassen lassen.

  1. Worauf haben Sie bei der Usability Ihrer Software (Funktionalität/Gebrauchstauglichkeit für den Anwender) besonders geachtet?

Arbeitsergonomie wie z.B. Vermeidung unnötiger Wechsel zwischen Maus und Tastaturbedienung, Anpassung der Software an die Arbeitsweise des Nutzers und nicht umgekehrt.

Sonstiges

  1. Können sensible Bereiche / Funktionen der Software (z.B. betriebswirtschaftliche Inhalte) für Mitarbeiter/Angestellte deaktiviert werden, sodass sie von diesen nicht eingesehen werden können?

Ja, es gibt ein mehrstufiges Rechte-System, sowohl Online wie auch in der Installations-Version, nicht nur für sensible Informationen über den Betrieb sondern auch bezüglich sensibler Kunden-Informationen.

  1. Kann die Software für einzelne Kunden individualisiert werden (Customizing-Option)?

Die Software ist hoch konfigurierbar. Wir empfehlen in bzw. vor der Einführungsphase ein Onboarding, so dass die Software mit unserer Hilfe auf Prozesse, Angebote und Strukturen des Nutzers eingestellt wird. Sollten dabei besondere Wünsche zur Individualisierung offen bleiben, werden wir zu deren Umsetzung ein konkretes, aufwandsbasiertes Angebot vorlegen.

Natürlich ist ein vollständiges Branding Mit Logo und weiteren Firmenangaben sowie, wo notwendig (z.B. Online-Terminbuchung), die Hinterlegung von AGBs und die Einbettung in eine vorhandene Web-Präsenz Teil des normalen Funktionsumfangs.

medo.check im Test: Erfahrungen aus dem Praxis-Alltag

Der Betreiber einer Physio-Praxis, der seit einiger Zeit mit medo.check arbeitet (Sebastian Föhrig – Training und Therapie), hat uns ebenfalls 42 Fragen beantwortet.

Wir hoffen, dass seine Erfahrungen euch dabei helfen werden, einen noch umfassenderen Eindruck von medo.check zu bekommen, um bestmöglich beurteilen zu können, inwieweit es euren Erwartungen und Bedürfnissen entspricht.

medo.check Physio Software Erfahrungen
Eingangs-Fragen

Eingangs-Fragen

Welche Software nutzen Sie?

Ich nutze medo.check. Hauptsächlich aktuell medo.core als CRM Tool, für meine Abrechnung, Kundenakten, etc.

Welches Paket dieser Software nutzen Sie bzw. welchen Leistungsumfang nutzen Sie und zu welchen Kosten?

Bevor wir auf die einzelnen Themenfelder eingehen – Bitte schildern Sie zunächst einmal Ihren Gesamteindruck bzw. Ihre Zufriedenheit im Allgemeinen mit der Software.

Ich finde die Medo.check Software funktionell und optisch super. Ich hätte sie jedoch fast gekündigt, da sie relativ teuer ist und die Installationssoftware für Mac langsam und umständlich ist. Seit dem Wechsel auf die Browser-Version bin ich aber wieder überzeugter. Die Optik gefällt mir sehr gut. Es sind nur wenige Klicks, bis man seine Aufgaben erfüllt. Außerdem ist das Tool einfach verständlich. Aktuell gibt es leider nur das CRM Tool. Ich freue mich aber schon darauf, wenn auch die Trainingsplanung etc. online über den Browser nutzbar ist. Eine noch detaillierte Funktion für Physiotherapeuten, die über die Kassen abrechnen, würde ich mir wünschen.

Technik

Technik

  1. Nutzen Sie die Software als Web-Applikation oder als Installations-Software?

Derzeit gibt es zwei Varianten, wobei die Installations-Software nach und nach als Web-Applikation implementiert wird. Die Web-Applikation ist seit wenigen Monaten v.a. als CRM für die Kundenbetreuung, Abrechnung, Terminierung und Online-Buchung verfügbar. Der Trainings- und Übungspool, inkl. Screening sollen im Jahr 2024 hinzukommen, was das Herzstück der Software ist.

  1. Nutzen Sie die Software auch auf mobilen Endgeräten (Handy / Tablet)? Wenn ja, wie sind Ihre Erfahrungen damit? Gibt es hierbei Einschränkungen? Was muss beachtet werden?

Die Web-Applikation kann auch auf dem Tablet angewendet werden. Der Rest nur auf Windows-PC.

  1. Nutzen Sie die Software (teilweise) auf mehreren Geräten gleichzeitig? Wenn ja, wie sind Ihre Erfahrungen damit?
    • Welche Probleme / Einschränkungen können hier auftreten (doppelte Terminvergaben…?) und (wie) können sie verhindert werden?

Bisher keine Erfahrungen damit gemacht. Die Synchronisierung hat immer funktioniert. Lediglich gibt es noch etwas Verzögerung von der Web-Version und der Installationssoftware.

  1. Mit welcher technischen Ausrüstung nutzen Sie die Software?
    • Welche Geräte?
    • Welche Betriebssysteme?
    • Welche Web-Browser?

Aktuell ist die Installationssoftware für Windows verfügbar. Für Mac wird die Anwendung Parallels benötigt. Ansonsten nur einen Browser für das CRM System.

  1. Gibt es Ihrer Kenntnis nach die Möglichkeit, auch offline mit der Software zu arbeiten? Nutzen Sie dies? Wenn ja, gibt es hierbei Einschränkungen? Was muss beachtet werden? Wenn nein, würden Sie sich diese Möglichkeit wünschen?

Die Installationssoftware kann auch offline verwendet werden und erst später wieder im Netzwerk aktualisiert werden.

  1. Wie schätzen Sie Ihre Software in Bezug auf die Datensicherheit ein? Hatten Sie jemals Probleme bezüglich der Datensicherheit?

Die Daten werden in Deutschland DSGVO-konform gespeichert.

  1. Wie beurteilen Sie den Umgang mit Updates bei Ihrer Software?
    • Wie regelmäßig kommen Updates?
    • Wie erfahren Sie von den Updates?
    • Werden bei den Updates noch Funktionserweiterungen/-veränderungen implementiert oder lediglich etwaige Fehler-Korrekturen oder Reaktionen auf gesetzliche Änderungen?
    • Was ist, wenn man die Updates nicht macht?
    • Wie einfach ist es für einen technisch wenig affinen Anwender, die Updates durchzuführen?
    • Wie kann man als Nutzer sicherstellen, dass es sich um ein offizielles Update handelt (und nicht um einen potenziellen Betrüger)?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Updates anmerken?
  1. Welche Möglichkeiten hat man, Backups (Datensicherungen) zu machen?
    • Was genau kann mit den Backups gesichert werden?
    • Wo kann man diese Backups ablegen?
    • Wird der Nutzer aktiv erinnert/aufgefordert, Backups zu machen?
    • Wie einfach ist es für einen technisch wenig affinen Anwender, die Backups zu machen?
    • Wie können die erstellten Backups im Fall der Fälle wiederhergestellt werden?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Backups anmerken?

Backups sind einfach in den Einstellungen zu machen und können entweder lokal, in der Cloud oder durch Export auf den Rechner erfolgen. Die Online Version wird durch medo.check gesichert.

Praxisverwaltung

Praxisverwaltung

  1. Bitte schildern Sie, wie das Rezept-Management in der Software Ihrer Meinung nach umgesetzt ist. Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • Automatische Einlesung der Daten oder manuell?
      • Wie genau werden die Daten eingelesen: Wird das Rezept gelesen oder der QR-Code darauf?
      • Wie gut funktioniert das automatische Einlesen der Daten?
      • Was wird alles automatisch eingelesen und welche Prozesse werden angestoßen?
    • Erfolgt eine Rezept-Validierung bzw. Prüfung nach Heilmittelkatalog?
      • Wenn ja, wie gut funktioniert es Ihrer Meinung nach?
    • Verwaltung/Management der Zuzahlungen
      • Mahnwesen?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Rezept-Management anmerken?

Die Software eignet sich aktuell nicht für Kassenpatienten, sondern nur für Privatabrechnungen und Selbstzahler.

  1. Bitte schildern Sie, wie das Patienten-Management in der Software Ihrer Meinung nach umgesetzt ist. Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • Kommunikation mit Patienten
    • Patienten-Historie
    • Elektronische Patientenakte (E-Akte)?
      • Was kann hier alles gespeichert werde? Auch Fotos/Scans/Röntgen-Bilder/Videos?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Patienten-Management anmerken?
  1. Bitte schildern Sie, wie das Mitarbeiter-Management in der Software Ihrer Meinung nach umgesetzt ist. Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • Zeiterfassung
    • Urlaubsplanung
    • Gehälter / Benefits
    • Mitarbeiterprovisionen
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Mitarbeiter-Management anmerken?

Die Zeiterfassung wird es demnächst auch in der Online-Version geben. Es lassen sich Aufgaben und Rollen dem Mitarbeiter zuordnen. Urlaubsplanung ist individuell auch möglich und wird im Kalender für die Online-Buchung automatisch berücksichtigt.

  1. Bitte schildern Sie, wie das Ressourcen-Management in der Software Ihrer Meinung nach umgesetzt ist. Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • Vorhandensein / Verfügbarkeiten von Geräten
    • Raum-Therapeuten-Zuordnung
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Ressourcen-Management anmerken?

Ressourcen, Räume etc. lassen sich in den Einstellungen selbst definieren und können so den Terminen und Therapeuten zugeordnet werden.

  1. Bitte schildern Sie, wie das Termin-Management in der Software Ihrer Meinung nach umgesetzt ist. Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • Terminplanung
    • Ausdruck Terminzettel
    • Online-Terminbuchung
    • Benachrichtigung des Patienten (Erinnerung & Bestätigung) – per SMS/Mail?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Termin-Management anmerken?

Die Punkte lassen sich gut umsetzen. Insbesondere die Terminerinnerung per Mail und üebr die App sind sehr gut und hilfreich.

  1. Bitte schildern Sie, wie das Dokumenten-Management in der Software Ihrer Meinung nach umgesetzt ist. Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • DMS (Dokumentenmanagement-System)?
    • Vorlagenmanagement
    • vorgespeicherte Dokumente & deren automatische Aktualisierung (ggf. aufgrund gesetzlicher Änderungen?)
    • Anlage eigener Dokumentenvorlagen/-masken
    • Individualisierung der Vorlagen
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Dokumenten-Management anmerken?

In der Software finden sich viele Vorlagen, die sich mit etwas Einarbeitung gut anpassen und erweitern lassen. Mittels Platzhalten können eigene Vorlagen individualisiert werden. Ansonsten hilft das Support-Team auch gern.

Abrechnung

Abrechnung

  1. Bietet die Software Ihrer Kenntnis nach die Möglichkeit, über ein Abrechnungszentrum abzurechnen? Nutzen Sie diese Möglichkeit? Wenn ja, bitte schildern Sie, wie dieser Prozess in der Software Ihrer Meinung nach umgesetzt ist. Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • Wie ist dies konkret implementiert?
    • Gibt es ein bestimmtes Abrechnungszentrum, mit dem zusammengearbeitet werden muss, oder hat man freie Auswahl?
    • Gibt es in der Software eine Übersicht über die Zu- und Absetzungen, die man bekommen hat?
    • Werden Preislisten automatisch aktualisiert? Ist hierfür jeweils ein Update der Software nötig?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Abrechnung über Abrechnungszentren anmerken?

Derzeit gibt es kein Kassenabrechnungssystem. Ich meine aber, dass es eine Schnittstelle dazu gibt.

  1. Bietet die Software Ihrer Kenntnis nach die Möglichkeit, direkt mit den Kostenträgern/Krankenkassen abzurechnen (Selbstabrechnung)? Nutzen Sie diese Möglichkeit? Wenn ja, bitte schildern Sie, wie dieser Prozess in der Software Ihrer Meinung nach umgesetzt ist. Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • Wie ist dies konkret implementiert?
    • Gibt es in der Software eine Übersicht über die Zu- und Absetzungen, die man bekommen hat?
    • Werden Preislisten automatisch aktualisiert? Ist hierfür jeweils ein Update der Software nötig?
    • Kostenträger-Management / Krankenkassen-Management
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Selbstabrechnung anmerken?

siehe 15.

  1. Wie ist der Prozess der Abrechnung mit Privatpatienten und Selbstzahlern in der Software umgesetzt? Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • Wie ist dies konkret implementiert?
    • Gibt es hierüber eine Übersicht, die man auch exportieren kann?
    • Wie funktioniert das Mahnwesen bzw. die Verwaltung der offenen Posten?
    • Was möchten Sie sonst noch zum Thema Abrechnung mit Privatpatienten und Selbstzahlern anmerken?

Das Abrechnungssystem von medo.check ist sehr umfangreich und stark. Ich habe bisher immer mit Lexoffice gearbeitet. Dies ist in seinem Umfang natürlich viel größer. Medo.check hat jedoch alle nützlichen Tools, sodass Rechnungen schreiben damit kein Problem ist. Eine Schnittstelle zu DATEV ist auch in Bearbeitung. Demnächst soll außerdem eine Verbindung zu Stripe möglich sein in der Online Anwendung.

  1. Welche weiteren Leistungen können Ihrer Erfahrung nach abgerechnet werden? Fehlt Ihnen hier ggf. etwas?
    • Sektoraler Heilpraktiker?
    • Artikelverkauf?
    • Rehasport?
    • Sonstige…?

Dienstleistungen (Services) können individuell angelegt und bestimmt werden. Somit lassen sich die genannten Leistungen alle einpflegen und abrechnen.

Therapie

Therapie

  1. Inwiefern nutzen Sie die Software zur Unterstützung bei der Befundung?
    • Geleitete Anamnese & Befundung?
    • SOAP-Notizen?
    • Dokumentation der Befundung?
    • Interaktivität?
    • Sonstiges…?

Die Befundung in medo.check ist die umfangreichste am Markt. Anamanese und Befundpläne können individuell gestaltet werden. Außerdem gibt es viele Schnittstellen zu externen Anbietern wie z.B. Körperanalysewagen. Notizen können ebenfalls gut gemacht werden. Der Kernpunkt bei medo.check ist die Anamnese und die Trainingsplanung. All das ist aktuell aber nur in der Installationssoftware möglich.

  1. Inwiefern nutzen Sie die Software für die Erstellung von Therapieplänen?
    • Automatische Erstellung von Therapieplänen auf Basis der Befundung (oder Vorschläge/Anregungen)?
    • Dokumentation eines manuell erstellten Therapieplans?
    • Ausdruck für Patient?
    • Digitale Bereitstellung des Therapieplans auch für Patient?
    • Bereitstellung von Videos zur Veranschaulichung von Übungen?
    • ..?

Es lassen sich Therapie- und Trainingspläne gut erstellen mit einer großen Übungsvideothek. Diese erhält der Patient oder Kunde dann in seiner App.

  1. Inwiefern nutzen Sie die Software für die Erstellung der Behandlungs-Dokumentation?
    • Fortschritt-Notizen / Fortschrittsverfolgung?
    • Wie wird Ihnen als Anwender die Doku vereinfacht?
    • Textbausteine?
    • Sonstiges…?

Es lassen sich in der Akte Notizen etc. machen. Dies könnte aber noch etwas umfangreicher sein.

  1. Bietet die Software Ihrer Kenntnis nach die Möglichkeit für ein Patienten-Portal? Nutzen Sie diese Möglichkeit? Wenn ja, wie kann man als Patient darauf zugreifen & welche Funktionalitäten werden dort geboten? Wie zufrieden sind Sie bzw. Ihre Patienten damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?

In der Kunden-App lassen sich wieder Dokumente einsehen, Trainingsstatistiken lesen und kleiner Änderungen machen. Ansonsten bietet es noch die Chat-Funktion

  1. Bietet die Software Ihrer Kenntnis nach die Möglichkeit der Fernbetreuung / Online-Betreuung der Patienten? Nutzen Sie diese Möglichkeit? Wenn ja, welche Möglichkeiten werden genau geboten? Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?

Wie oben beschrieben über die App.

  1. Bietet die Software Ihrer Kenntnis nach die Möglichkeit der Videotherapie / Teletherapie? Nutzen Sie diese Möglichkeit? Wenn ja, führen Sie gerne Näheres dazu hier aus. Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?

Aktuell nicht.

  1. Ist Ihrer Kenntnis nach eine Übungsbibliothek in der Software enthalten? Nutzen Sie diese? Wenn ja, führen Sie gerne Näheres dazu hier aus. Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • Wenn ja, wie viele Übungen sind dort enthalten?
    • Wie können dem Patienten die Übungen zugänglich gemacht bzw. gezeigt werden (Video / Ausdruck …)?
    • Können auch eigene Übungen angelegt werden?

Diese Übungsbibliothek/-videothek ist sehr umfangreich und vermutlich die umfangreichste von allen. Es gibt einen extra Pool an Übungen nur für Physiotherapie. Überhaupt ist diese Funktion ein Herzstück von medo.check. Alle Übungen lassen sich sehr gut über eine Suchfunktion finden und können über verschiedenste Suchbegriffe gefunden werden. Z.B. nach Art des Trainings (Bodyweight, Functional Training etc.), nach Muskelgruppe (Quadriceps, Schulter etc.) oder Namen der Übung (Kniebeuge, Push-Ups etc.)

Betriebswirtschaft / Finanzen

Betriebswirtschaft / Finanzen

  1. Inwiefern verwalten Sie über die Software auch die Zahlungsströme? Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • Bareinnahmen und -ausgaben
      • Zuordnung?
      • Kassenbuch?
    • EC-Zahlungen / Kreditkarte?
      • Was wird automatisch erfasst / Was wird manuell erfasst?
      • Zuordnung?
      • Integration eines Kartenlesers?
    • Verknüpfung zwischen Software & Bankkonto?
      • Automatische Zuordnung bei Zahlungseingängen per Überweisung?
    • Sonstige Zahlungen / Zahlungsmöglichkeiten?

Bareinnahmen können gebucht werden. EC-Zahlungen und weitere können zukünftig über Stripe abgewickelt werden. Darüber wird auch eine Lastschriftfunktion möglich sein.

  1. Inwiefern managen Sie auch Ihre Lohnbuchhaltung über die Software? Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • Kann die Lohnbuchhaltung direkt in der Software abgebildet werden?
    • Oder gibt es Schnittstellen (APIs) zu separaten Programmen für die Lohnbuchhaltung?
    • Was möchten Sie zum Thema Lohnbuchhaltung noch hinzufügen?

Diese ist nicht enthalten.

  1. Inwiefern machen Sie auch Ihre Finanzbuchhaltung über die Software? Wie zufrieden sind Sie damit? Was läuft dabei gut, was könnte besser laufen?
    • Kann die Finanzbuchhaltung direkt in der Software abgebildet werden?
    • Oder gibt es Schnittstellen (APIs) zu separaten Programmen für die Finanzbuchhaltung?
    • Daten-Export an Steuerberater?
    • Was möchten Sie zum Thema Finanzbuchhaltung noch hinzufügen?

Daten können exportiert und so DATEV oder dem Steuerberater bereitgestellt werden. Eine DATEV-Schnittstelle ist in Bearbeitung.

  1. Welche weiteren Statistiken / Berichte werten Sie mit der Software im Sinne eines Controllings Ihrer Physiotherapie-Praxis aus? Fehlt Ihnen hier ggf. etwas?

In der Onlineversion können die Einnahmen und zu erwartenden Einnahmen eingesehen werden. Es ist aber nicht so umfangreich wie bspw. Lexoffice. Ausgaben werde nicht gebucht.

Weitere Erfahrungen mit medo.check

Weitere Erfahrungen mit medo.check

  1. Für welche Zielmarkt nutzen Sie die Software (Deutschland / Österreich / Schweiz)?

Deutschland.

  1. Wie zufrieden sind Sie mit dem Kundenservice / Support?
    • E-Mail-Support?
    • Call-Center / telefonischer Support?
    • Durchschnittliche Wartezeiten?
    • Fernwartung? (direktes Aufschalten des Supports auf den Anwender-Bildschirm, um Probleme zu lösen)
    • Kompetenz der Support-Mitarbeiter
    • Sonstiges…?

Konditionen

  1. Wie fair finden Sie die Preisgestaltung der Software? Sind Sie zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis?

Die Preise sind abhängig von der Anzahl der Kunden. Dabei wird bis 10, 50 und darüber hinaus unterschieden. Wie teuer es bei über 50 Kunden ist weiß ich nicht. Dies ist sicherlich eine Schwachstelle, da 50 aktive Kunden schnell erreicht sind.

  1. Wie sind die Vertragslaufzeiten & Kündigungsfristen?

Aktuell 24 Monate Vertragslaufzeit mit Kündigung 3 Monate zum Vertragsende. Die Laufzeit ist im Vergleich zu anderen Anbietern auch sehr lang.

Einfachheit des Software-Wechsels

  1. Hatten Sie zunächst eine kostenlose Testversion der Software ausprobiert, bevor Sie sich endgültig für die Software entschieden haben?
    • Welche Einschränkungen gab es hier ggf.?
    • Wie lange konnten Sie testen?

Es gibt eine kostenlose Einführung.

  1. Hatten Sie zuvor eine andere Software genutzt? Wie einfach konnten Sie von der zuvor verwendeten (Konkurrenz-)Software die Daten übernehmen / importieren?

Daten können importiert werden. Das Supportteam hilft dabei gern.

  1. Haben Sie einen „Wechsel-Service“ Ihres aktuellen Software-Herstellers in Anspruch genommen, sodass Ihnen die Arbeit, die mit der Umstellung der Software verbunden war, abgenommen wurde? Wenn ja, wie zufrieden waren Sie mit diesem Service?

Nein

Gesetzliche Vorgaben

  1. Sind Sie jemals auf Probleme hinsichtlich DSGVO gestoßen oder wurden Sie darauf hingewiesen?

Nein

  1. Besteht Ihrer Kenntnis nach bereits ein Anschluss an die Telematik-Infrastruktur? Nutzen Sie diesen? Wenn ja, welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

Nein

User Experience

  1. Wie zufrieden sind Sie mit dem Design der Software (Optik der Oberfläche für den Anwender)?

Die Software ist sehr bedienerfreundlich in der Web-Anwendung und gut strukturiert. Das Arbeiten damit macht besonders Spaß.

  1. Wie zufrieden sind Sie mit der Usability Ihrer Software (Funktionalität/Gebrauchstauglichkeit für Sie als Anwender)?

Mit wenigen Klicks wird die gewünscht Aktion ausgeführt. Verglichen mit z.B. Theorg ist dies wesentlich anwendungsfreundlicher.

Sonstiges

  1. Besteht Ihrer Kenntnis nach die Möglichkeit, sensible Bereiche / Funktionen der Software (z.B. betriebswirtschaftliche Inhalte) für Mitarbeiter/Angestellte zu deaktivieren, sodass sie von diesen nicht eingesehen werden können? Würden Sie sich hier noch mehr Einstellungsmöglichkeiten wünschen, welche Nutzer welche Bereiche einsehen können?

Ja

  1. Ist die Software auf Ihre Bedürfnisse individualisiert worden (Customizing-Option)? Wenn ja, wie zufrieden sind bzw. waren Sie mit den Ergebnissen? Wenn nein, würden Sie sich dies wünschen? Wofür zum Beispiel?

Ja

Resümee der Erfahrungen mit medo.check

Resümee der Erfahrungen mit medo.check

Nun, nachdem wir auf die einzelnen Themenfelder eingegangen sind Bitte schildern Sie uns noch einmal Ihr Fazit zu der Software:

Abschließende Bewertung zu medo.check

Hier nun unsere abschließende Bewertung zu medo.check, in der wir auf die Vor- und Nachteile in den einzelnen Bewertungskategorien eingehen:

Bewertung zur Technik

Bewertung zur Technik

Vorteile

  • Vielseitigkeit: medo.check bietet sowohl eine Windows Installations-Software als auch eine Online-Version (Web-Applikation), was Flexibilität in verschiedenen Arbeitsumgebungen ermöglicht.
  • Mobile Kompatibilität: Die Software unterstützt mobile Endgeräte durch eine spezielle App und eine progressive Web-App, die eine einfache Nutzung auf Smartphones und Tablets ermöglicht.
  • Synchronisation und Netzwerkfähigkeit: medo.check bietet eine effiziente Synchronisation für Mehrfacharbeitsplatzanwendungen und standortübergreifende Datenverwaltung, was bei großen Einrichtungen mit mehreren Standorten sehr vorteilhaft ist.
  • Technische Anforderungen und Kompatibilität: Die Software ist sowohl mit Windows als auch über Virtualisierungssoftware mit MacOS kompatibel und bietet flexible Browser-Unterstützung.
  • Datensicherheit: Hohe Standards der Datensicherheit mit DSGVO-konformer Datenspeicherung und SSL-Verschlüsselung bieten Vertrauen und Sicherheit.
  • Regelmäßige Updates: Mit vierteljährlichen Updates, die sowohl Fehlerbehebungen als auch Funktionserweiterungen beinhalten, bleibt medo.check aktuell und sicher.
  • Benutzerfreundlichkeit bei Updates und Backups: Eine einfache Durchführung von Updates und Backups, auch für technisch weniger versierte Anwender, erhöht die Zugänglichkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Nachteile

  • Systemanforderungen: Die Installationsversion von medo.check erfordert spezifische Windows-Systemanforderungen, was für einige Nutzer eine Einschränkung darstellen könnte.
  • Browser-Kompatibilität: Einschränkungen bei der Nutzung mit bestimmten Browsern wie Firefox könnten die Zugänglichkeit beeinträchtigen.
  • Verzögerungen bei Synchronisation: Es kann temporär zu Verzögerungen zwischen der Web-Version und der Installationssoftware kommen, was zu vorübergehenden Inkonsistenzen führen könnte.

Gesamtbewertung Technik

Die Technik der medo.check-Software ist beeindruckend in ihrer Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit an verschiedene Nutzerbedürfnisse. Die Unterstützung sowohl einer Installationsversion als auch einer Online-Version bietet Flexibilität für unterschiedliche Arbeitsumgebungen und Präferenzen. Besonders hervorzuheben ist die mobile Kompatibilität, die eine bedeutende Erweiterung des Nutzungsspektrums ermöglicht.

In puncto Datensicherheit und regelmäßigen Updates zeigt medo.check ein hohes Engagement. Die Benutzerfreundlichkeit wird durch einfache Update- und Backup-Prozesse weiter gestärkt.

Die genannten Nachteile, wie spezifische Systemanforderungen, sind zwar erwähnenswert, aber nicht schwerwiegend genug, um die Gesamtbewertung wesentlich zu beeinträchtigen. Die Vorteile überwiegen deutlich, besonders in Bezug auf Flexibilität, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit. Daher erhält die Kategorie Technik von medo.check insgesamt eine sehr positive Bewertung von uns.

Bewertung zur Praxisverwaltung

Bewertung zur Praxisverwaltung

Vorteile

  • Kommunikation und Terminplanung: Die Kunden-App (medo.coach) ermöglicht eine effiziente Kommunikation mit den Patienten und eine unkomplizierte Online-Terminbuchung. Der Kalender kann individuell angepasst werden, was die Flexibilität erhöht. Automatisierte E-Mails und Terminerinnerungen tragen zur Verbesserung des Patientenservices bei.
  • Patientenmanagement: Eine detaillierte Kundenhistorie, die alle Interaktionen zeitgenau erfasst, bietet umfassende Informationen über jeden Patienten. Dies verbessert die Personalisierung und Qualität der Behandlung.
  • Mitarbeiter- und Ressourcenmanagement: medo.check unterstützt die Zuweisung von Aufgaben und Rollen an Mitarbeiter sowie eine individuelle Urlaubsplanung. Ressourcen und Räume können definiert und den Terminen und Therapeuten zugeordnet werden, was die Ressourcennutzung optimiert.
  • Dokumentenmanagement: Die Software bietet zahlreiche anpassbare Vorlagen, die eine Individualisierung von Dokumenten ermöglichen. Das Support-Team unterstützt bei Bedarf, was die Einarbeitungszeit verkürzt.

Nachteile

  • Eingeschränktes Rezept-Management: Die Software unterstützt derzeit keine Kassenpatienten, sondern nur Privatabrechnungen und Selbstzahler. Dies schränkt die Anwendbarkeit für Praxen mit einem breiteren Patientenspektrum ein.
  • Fehlende elektronische Patientenakte (E-Akte): Obwohl Dokumente und Befunde gespeichert werden können, fehlt eine vollständige E-Akte. Dies könnte das Potenzial zur umfassenden Patientenbetreuung mit Blick auf die Zukunft einschränken.
  • Noch nicht verfügbare Funktionen: Einige Funktionen, wie die Online-Zeiterfassung, sind noch in der Entwicklung und nicht sofort verfügbar.

Gesamtbewertung Praxisverwaltung

Die medo.check-Software bietet in der Kategorie Praxisverwaltung eine Reihe von Vorteilen, insbesondere in den Bereichen Patienten- und Terminmanagement sowie Mitarbeiter- und Ressourcenorganisation. Die Möglichkeit zur Personalisierung und die Unterstützung durch das Support-Team sind deutliche Pluspunkte.

Im Kern steht bei medo.check allen voran die Kommunikation mit dem Patienten, die über die Kunden-App „medo.coach“ wirklich hervorragend umgesetzt wurde.

Jedoch gibt es auch Einschränkungen, vor allem das fehlende Rezept-Management für Kassenpatienten, was für viele physiotherapeutische Praxen ein kritischer Punkt sein könnte. Die fehlende E-Akte und einige noch nicht verfügbare Funktionen sollten ebenfalls berücksichtigt werden.

Insgesamt bietet die Software solide Werkzeuge für die Praxisverwaltung, besonders für Praxen, die sich auf Privatabrechnungen und Selbstzahler konzentrieren. Für eine umfassendere Anwendung in gemischten Patientenumgebungen sind jedoch Verbesserungen erforderlich. Die zukünftige Integration fehlender Funktionen könnte die Attraktivität von medo.check noch weiter erhöhen.

Bewertung zur Abrechnung

Bewertung zur Abrechnung

Vorteile

  • Umfangreiche Abrechnungsmöglichkeiten: Die Software ermöglicht die Abrechnung mit Privatpatienten und Selbstzahlern. Dies beinhaltet eine vollständige Abrechnungsfunktionalität.
  • Exportfunktionen und Integrationen: Medo.check bietet Exportfunktionen, die die Einbindung eines Steuerberaters erleichtern, sowie eine geplante Anbindung an DATEV. Eine Verbindung zu Zahlungsdienstleistern wie Stripe ist in der Online-Version vorhanden.
  • Flexibilität bei der Artikel- und Dienstleistungserfassung: Die Software ermöglicht es, diverse Dienstleistungen und Artikel zu erfassen und abzurechnen, inklusive sektoraler Heilpraktiker, Artikelverkauf und Rehasport.
  • Effizientes Mahnwesen: Es gibt ein gut strukturiertes Mahnwesen mit automatischer Erstellung von Mahnungen und Zahlungserinnerungen.

Nachteile

  • Fehlende direkte Kassenabrechnung: Die Software bietet keine Möglichkeit – weder über ein Abrechnungszentrum noch direkt – mit Kostenträgern/Krankenkassen abzurechnen. Es existieren lediglich Schnittstellen zu Kassenabrechnungssystemen.

Gesamtbewertung Abrechnung

Die Abrechnungsfunktionen von medo.check sind im Hinblick auf Privatpatienten und Selbstzahler umfangreich und flexibel. Die Software bietet nützliche Tools für die Rechnungserstellung und das Mahnwesen, sowie für die Abrechnung einer Vielzahl von Dienstleistungen und Artikeln. Die Integration mit externen Systemen wie DATEV und Stripe ist ein weiterer Vorteil, der die Effizienz und Anwendbarkeit in einer Praxisumgebung verbessert.

Allerdings besteht ein wesentlicher Nachteil in der fehlenden integrierten Abrechnungsmöglichkeit mit Krankenkassen bzw. Abrechnungszentren, was für einige Praxen ein kritisches Defizit darstellen dürfte.

Insgesamt bietet medo.check robuste Funktionen für die Abrechnung, allerdings nur für Privatpatienten und Selbstzahler. Die Einschränkungen in der Abrechnung mit Krankenkassen bzw. Abrechnungszentren ist das hauptsächliche Manko von medo.check in diesem Bereich. Für Praxen, die hauptsächlich mit Privatpatienten arbeiten, ist medo.check jedoch eine sehr interessante Option.

Bewertung zur Therapie

Bewertung zur Therapie

Vorteile

  • Umfangreiche Befundungsmöglichkeiten: Die umfangreichen Funktionen zur Befundung sind bei medo.check definitiv hervorzuheben, inklusive geleiteter Anamnese und individualisierbarer Befundpläne – ein absoluter Pluspunkt bei medo.check!
  • Flexibilität bei der Therapieplanung: medo.check bietet flexible Möglichkeiten zur Erstellung von Therapie- und Trainingsplänen, die auf individuelle Bedürfnisse der Patienten abgestimmt werden können. Hierzu zählt auch die Möglichkeit zur Bereitstellung von Übungen in Videoform.
  • Umfangreiche Übungsbibliothek: Mit über 3300 Übungen, davon viele mit Video, bietet medo.check eine reichhaltige Auswahl, die speziell für die Physiotherapie geeignet ist. Die Nutzbarkeit dieser Bibliothek wird von den Anwendern besonders geschätzt.
  • Digitale Patienteninteraktion: medo.check bietet ein Patienten-Portal sowie eine App (medo.coach), die digitale Interaktionsmöglichkeiten zwischen Therapeuten und Patienten ermöglichen.

Nachteile

  • Eingeschränkte Dokumentationsfunktionen: Eine noch umfassendere Funktionalität im Bereich der Behandlungsdokumentation könnte für einige Anwender wünschenswert sein.
  • Keine Videotherapie-/Teletherapie-Option: medo.check bietet derzeit keine Möglichkeiten für Videotherapie oder Teletherapie, was in der heutigen Zeit eine wertvolle Ergänzung wäre.
  • Installationsabhängige Funktionen: Bestimmte Funktionen, wie die umfangreiche Anamnese und Trainingsplanung, sind derzeit nur in der Installationssoftware verfügbar, was die Flexibilität einschränkt.

Gesamtbewertung Therapie

Insgesamt bietet die medo.check-Software im Bereich Therapie ein hohes Maß an Flexibilität und umfangreiche Funktionen, die sowohl für die Erstellung individueller Therapiepläne als auch für die Befundung und Patienteninteraktion sehr wertvoll sind. Die umfangreiche Übungsbibliothek, insbesondere die Videoinhalte, sind hervorzuheben und bieten einen erheblichen Mehrwert für die Nutzer.

Auf der anderen Seite stehen die begrenzten Funktionen in der Behandlungsdokumentation und das Fehlen von Videotherapie-Optionen, was in der heutigen digitalen Welt für den einen oder die andere ein Nachteil sein könnte.

In der Gesamtbetrachtung ist die Kategorie Therapie von medo.check jedoch positiv zu bewerten, da die Vorteile in den Kernbereichen der Software – Befundung und Therapieplanung – die genannten Nachteile überwiegen. Insbesondere die Anpassungsfähigkeit der Software an die individuellen Bedürfnisse der Nutzer und deren Patienten ist ein entscheidender Vorteil. Dennoch wäre eine Erweiterung der Dokumentationsfunktionen und die Integration von Videotherapie-Optionen wünschenswert, um das Angebot noch weiter zu verbessern.

Bewertung zu Betriebswirtschaft / Finanzen

Bewertung zu Betriebswirtschaft / Finanzen

Vorteile

  • Vielfältige Zahlungsmöglichkeiten: medo.check ermöglicht das Buchen von Bareinnahmen und unterstützt diverse elektronische Zahlungsmethoden durch die Anbindung an Stripe (EC-Zahlungen, Kreditkarten, ApplePay, G-Pay, PayPal, etc.).
  • Exportfunktionen für Finanzdaten: Nutzer von medo.check können Daten im Datev-Format exportieren, was die Integration in bestehende Buchhaltungssysteme und die Kommunikation mit Steuerberatern erleichtert.
  • Nützliche Statistiken für Praxis-Controlling: medo.check bietet verschiedene Statistiken und Berichte, wie Heatmaps zur Studioauslastung, Termin-Statistiken, und Umsatzprognosen, die für das Praxis-Controlling wertvoll sind.

Nachteile

  • Fehlende Lohnbuchhaltung: Die Software bietet keine direkte Funktion für die Lohnbuchhaltung, was aber keine wesentliche Lücke in den betriebswirtschaftlichen Funktionen darstellt, da dies auch nicht üblich ist für eine Physio-Software.
  • Eingeschränkte Finanzbuchhaltung: Während die Datenexportfunktionen hilfreich sind, fehlt eine vollständige Integration der Finanzbuchhaltung direkt in der Software. Eine DATEV-Schnittstelle ist zwar in Bearbeitung, aber zum Zeitpunkt der Interviews noch nicht verfügbar. Auch das ist aber durchaus üblich in diesem Marktumfeld.

Gesamtbewertung Betriebswirtschaft / Finanzen

Insgesamt bietet die medo.check-Software solide und hilfreiche Funktionen im Bereich Betriebswirtschaft/Finanzen für Physiotherapie-Praxen. Die Integration diverser Zahlungsmethoden und die Exportfunktionen für Finanzdaten sind klare Stärken, die eine effiziente Verwaltung der Finanzen ermöglichen. Allerdings sind die Funktionen in einigen Bereichen, insbesondere bei der Lohn- und Finanzbuchhaltung, begrenzt. Dies wird aber für die allermeisten Praxen kein Beinbruch und erwartbar sein.

medo.check ist gut geeignet für Praxen, die eine einfache, aber effektive Lösung für Zahlungsabwicklungen und grundlegende Finanzberichte suchen. Die geplante Implementierung einer DATEV-Schnittstelle könnte in Zukunft die Attraktivität von medo.check in diesem Bereich noch weiter erhöhen.

Bewertung zum Support

Bewertung zum Support

medo.check bietet einen sehr zufriedenstellenden Support für seine Kunden.

Zunächst gibt es zahlreiche Schulungs-Videos mit Erklärungen & Hilfestellungen, die dafür sorgen, dass gar nicht erst so viele Fragen zur Funktionsweise der Software entstehen. Durch die zusätzlich buchbaren Onboardings bekommen Neukunden ebenfalls einen guten Start mit medo.check.

Wenn dann doch mal ein Problem auftaucht, kann man sich per Mail oder Telefon an den Support wenden. Die Wartezeiten liegen hier im Durchschnitt bei unter 1 Minute. Falls nötig, kann der medo.check-Support dann auch per TeamViewer eine Fernwartung durchführen.

Viel mehr kann man in diesem Bereich nicht erwarten.

Bewertung zu den Konditionen

Bewertung zu den Konditionen

Die Preise von medo.check hängen stark davon ab, in welchem Rahmen man es nutzen möchte. Das konkrete Pricing-Modell ist nicht transparent bzw. öffentlich preisgegeben, grundsätzlich ist es aber so, dass es sich an der Anzahl der aktiven Kunden bzw. Patienten orientiert. Hierbei gibt es dann verschiedene Stufen für kleine, mittlere und große Praxen.

Außerdem wird preislich unterschieden zwischen einem Standort und mehreren Standorten.

Für kleine Praxen mit einem Standort kann man mit einem monatlichen Preis von unter oder um die 100€/Monat rechnen. Größere Praxen mit ggf. mehreren Standorten müssen etwas tiefer in die Tasche greifen.

Hinzu kommt allerdings noch eine einmalige Onboarding-Gebühr.

Die vertragliche Bindung an medo.check ist mit mind. 24 Monaten relativ lang. Kündigt man nicht spätestens 3 Monate vor Ende der Laufzeit, erfolgt eine automatische Verlängerung um jeweils 12 Monate.

Fazit zu medo.check von der Heidötting & Winter GbR

Die Bewertungen der einzelnen Kategorien der Physio-Software medo.check von der Heidötting & Winter GbR zeichnen ein umfassendes Bild ihrer Stärken und Schwächen. Die Gesamtbewertung ergibt sich wie folgt:

  1. Technik: medo.check überzeugt durch hohe technische Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit, unterstützt durch regelmäßige Updates und hohe Datensicherheitsstandards. Während die Software in der mobilen Kompatibilität und der Synchronisation punktet, sind die Systemanforderungen und die eingeschränkte Browser-Kompatibilität leichte Schwächen. Insgesamt jedoch erhält die Software in der technischen Bewertung eine sehr positive Einschätzung.
  2. Praxisverwaltung: Die Software bietet starke Funktionen in der Patientenkommunikation, Terminplanung, und im Mitarbeitermanagement. Besonders hervorzuheben ist die effiziente Kunden-App. Die Einschränkungen im Rezept-Management für Kassenpatienten und das Fehlen einer E-Akte stellen jedoch Nachteile dar, die für einige Praxen relevant sein könnten.
  3. Abrechnung: Hier zeigt medo.check Stärken in der Abrechnung mit Privatpatienten und Selbstzahlern, unterstützt durch nützliche Exportfunktionen und Flexibilität in der Leistungserfassung. Der wesentliche Nachteil ist die fehlende Möglichkeit zur Kassenabrechnung.
  4. Therapie: Die Software bietet umfangreiche Befundungs- und Therapieplanungsmöglichkeiten sowie eine reichhaltige Übungsbibliothek. Leichte Einschränkungen in der Behandlungsdokumentation und das Fehlen von Videotherapie-Optionen sind verbesserungswürdige Aspekte, überwiegen jedoch nicht die starken Kernfunktionen.
  5. Betriebswirtschaft / Finanzen: medo.check bietet effiziente Lösungen für Zahlungsabwicklungen und grundlegende Finanzberichte. Die eingeschränkten Funktionen in Lohn- und Finanzbuchhaltung sind nicht anders als bei der Konkurrenz und daher üblich für eine Physio-Software.
  6. Support: Der Kundensupport von medo.check ist sehr zufriedenstellend, mit schnellen Reaktionszeiten und hilfreichen Schulungsmaterialien.
  7. Konditionen: Die Preise sind abhängig von der Praxisgröße und -standorten, mit einer zusätzlichen Onboarding-Gebühr und einer zweijährigen Mindestvertragslaufzeit, was etwas unflexibel erscheinen mag. Die monatlichen Preise bewegen sich aber im Rahmen des Wettbewerbsumfelds.

Zusammenfassend bietet medo.check eine starke, flexible und benutzerfreundliche Lösung für verschiedene Aspekte der Praxisverwaltung, insbesondere in den Bereichen Technik, Praxisverwaltung und Therapieplanung. Der größte Vorteil ist sicher die vereinfachte Kommunikation mit dem Patienten/Kunden über die medo.coach-App.

medo.check sollte für Praxen, die sich auf Privatpatienten und Selbstzahler konzentrieren, eine ernstzunehmende Alternative bei der Software-Wahl sein.


Die Inhalte im Bereich „Interview“ kommen direkt vom Hersteller der Software, somit übernehmen wir keine Haftung dafür.

Die Inhalte im Bereich „Erfahrungen“ kommen direkt von einer Physiotherapie-Praxis, die mit der Software arbeitet, somit übernehmen wir keine Haftung dafür.

Die Inhalte im Bereich „Bewertung“ & „Fazit“ beruhen auf unseren eigenen Überlegungen und sind somit auch subjektiven Einschätzungen unterlegen. Wir versuchen jedoch stets, objektiv, neutral und sachlich vorzugehen. Wir übernehmen keine Haftung dafür, unter anderem weil sich die entsprechende Software in der Zwischenzeit geändert haben kann sowie auch aus dem Grund, dass unsere Einschätzungen auch auf den Aussagen & Erfahrungen von Dritten (s.o.) beruhen.